Stefan Görgner, Alt des Vokalquintetts Berlin
 

Stefan Görgner, Alt 2014 bis 2016
Vor seinem Studium im Fach Gesang für Musiktheater bei Prof. Christina Wartenberg an der Musikhochschule Felix Mendelssohn-Bartholdy in Leipzig studierte Stefan Görgner zunächst Konzertgitarre bei Prof. Harald Lillmeyer am Richard-Strauss Konservatorium München. Als Konzertsänger arbeitete er mit Dirigenten wie Christopher Moulds, Hermann Max, Morten Schuldt-Jensen, Michael Hofstetter, Rupert Huber und zahlreichen Originalklang-Ensembles zusammen. Konzert- und Opernengagements führten ihn u.a. zu den Händel-Festspielen Halle, den Thüringer Bachwochen, den Ludwigsburger Schlossfestspielen sowie der Styriarte Graz und dem Salzburger Aspekte Festival. Darüber hinaus schrieb der amerikanische Komponist Robert Moran eigens für Stefan Görgner den Part für Solo-Countertenor in seinen Werken Ludus de Antichristo und Buddah goes to Bayreuth. Zu Görgners Repertoire zählen zudem englischsprachige Folksongs, deren Gitarren-Arrangements er selbst schrieb (CD mit Echo-Preisträger Joaquin Clerch) und Programme mit eigener Gitarrenbegleitung, teils mit zusätzlichem Einsatz einer Loopstation (aktuelles Programm Tarantella – una notte italiana).


vokalquintett berlin auf facebooktwitter