Berliner Quintett beweist: Singen macht Spaß (03.01.12)

(…) Wenn das Auditorium am Ende dieser Sternstunde des Gesangs schier aus dem Häuschen war und sich mit stehenden Ovationen zwei Zugaben erklatschte, entsprach das nicht einmal in vollem Umfang der Spitzenleistung dieser superben Darbietung (…)

Bei den Zuhausegebliebenen wird es sich herumgesprochen haben, dass sie ein rares Musikerlebnis von höchstem musikalischen Niveau bei gleichzeitig einzigartigem Unterhaltungswert verpasst haben. Und es kam meist alles anders, als die einzelnen Programmpunkte vermuten ließen.

Aber das gehört natürlich zur Strategie des multinationalen Quintetts (…) Ihr Erfolgsrezept ist nicht zuletzt darin zu suchen, dass sie dem Zuhörer durchweg einen völlig neuen Zugang sowohl zu den Meistern der Alten Musik als auch zu sattsam bekannten Ohrwürmern der Weihnachtszeit eröffnen. Mehr noch ist es aber die Fähigkeit der fünf profilierten Solisten, sich zu einer Einheit von seltener Homogenität zusammen zu finden. Ihr rundes Klangbild sucht seinesgleichen, die Intonation ihrer glockenreinen Stimmen verdient das Prädikat phänomenal. Vor allem aber ruhen sie in sich selbst. Das ist für sie die Quelle, aus der sie die Macht und die Kraft der leisen Töne schöpfen.

Es fällt schwer, aus der Perlenkette von Höhepunkten eine Auswahl zu treffen. Da mag der Kalender für das „Silvesterlaunige" sprechen. (…) Die polyglotte Katze von Jürgen Pfiester nach einem Gedicht von Heinz Erhardt, die – man ahnt es bereits – ihr Opfer mit Fremdsprachenkenntnissen überlistet. Nicht ahnen konnten die Autoren dagegen, dass die hinreißende Episode einmal zur melodramatisch tragikomischen Minioper avancieren würde. (…)

Die sympathischen Künstler verabschiedeten sich mit Der Mond ist aufgegangen. Das meisterhafte, ganz der Textausdeutung verpflichtete Arrangement bot eine Steilvorlage für das Berliner Quintett, die es ebenso meisterhaft musikalisch ausdeutete: zum Jahreswechsel viel Stoff zum Nachdenken.

Bernd Heumüller in Die Glocke vom 03.01.12

vokalquintett berlin auf facebooktwitter